Hier erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten, die die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und die herkömmliche Mutterpflege bieten, um die Nachgeburtsphase gut zu überstehen. 

Betreuung postnatal: zu einer vollständigen Geburtsbegleitung gehört nicht nur die Betreuung in der pränatalen Phase mit ihren besonderen körperlichen und psychischen Belastungen vor allem in der Spätphase. Die Hilfeleistung nach der Geburt ist nicht minder essenziell - die Herausforderungen werden vorerst nicht weniger.

Mit den üblichen Schwangerschaftbeschwerden und mit der eigentlichen Geburt hat man den wohl „anstrengendsten“ Teil zunächst hinter sich, doch neue Bedürfnisse und Behandlungsbedarfe im Wochenbett tun sich nun auf.

Wochenbett

Die Zeit im Wochenbett lässt sich - wie die Regeneration allgemein nach der Geburt - mit den Mitteln der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gut begleiten.
Auch Probleme mit dem Wochenfluss, Wassereinlagerungen, eventuellen Geburtsverletzungen oder mit dem Milcheinschuss sind positiv beeinflussbar.

Stillberatung

Wunde Brustwarzen und Schmerzen beim Stillen sind leider keine Seltenheit: Stillen ist nicht immer einfach. Ich biete Ihnen als Stillberaterin eine umfassende Beratung bezüglich etwa der Anlegetechnik, den Still-Intervallen oder der Brustpflege an.
Darüber hinaus kann ich das Stillen sowohl mit Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) als auch mit herkömmlichen Medikamenten unterstützen.

Beratung und Begleitung bei Co-Elternschaft

Nehmen Sie Kontakt auf! Ich biete Beratung und Begleitung nach der Geburt im Falle einer privaten Samenspende beziehungsweise Co-Elternschaft auch unter Berücksichtigung relevanter emotionaler Schwierigkeiten.